Logo

Ü30 Wettbewerb

AKTUELLE NEUIGKEITEN:

Der Bund Deutscher Zupfmusiker e.V. (Bundesverband) hat für diesen Wettbewerb einen Sonderpreis gestiftet!
Das Ensemble mit der besten Bewertung erhält eine Einladung, beim größten Festival für Zupfmusik aufzutreten, dem
                           "BDZ-Eurofestival Zupfmusik" in Bruchsal, 10.-13. Mai 2018.
Mit dieser Einladung verbunden ist eine Festivalkarte im Wert von 150,- € für jedes Ensemble-Mitglied.

 

 

Zu alt für „Jugend musiziert“?

Ü30 -Wettbewerb KAMMERMUSIK

Gitarre, Mandoline, Mandola
für erwachsene Amateure

am 11. und 12. November 2017
in den Räumen des Hamburger Konservatoriums

Sülldorfer Landstraße 196, 22589 Hamburg

 

  • Sie musizieren ‚nebenbei´, aber ernsthaft und auf einem hohen Niveau?

  • Sie haben nie ein Musikinstrument studiert?

  • Sie sind mindestens 30 Jahre alt?

 

Dann können Sie bei dem neu ins Leben gerufenen Musizier-Wettbewerb eine Rückmeldung zu Ihrer musikalischen Leistung und eine kompetente Beratung zu Ihrem aktuellen Stand bekommen. Dafür konnte eine Jury aus studierten Instrumentalisten, die konzertierend und in der Ausbildung tätig sind, gewonnen werden.


Bei der ersten Runde im November 2017 dreht sich alles um die Kammermusik.

Voraussetzung

  • Teilnehmen darf, wer kein Instrumentalfach an Berufsfachschule, Konservatorium, Musikhochschule o.ä. studiert oder studiert hat, keine mit einem Instrumentalfach verbundene berufliche Tätigkeit ausübt, und mindestens 30 Jahre alt ist.

Einzelheiten für den Kammermusik-Wettbewerb

  • Die Ensemble-Größe beträgt mindestens zwei, maximal fünf Spieler/innen.
    Es können auch Nicht-Zupf-Instrumente dabei sein, sofern sie durch die
    Original-Partitur vorgesehen sind. Die Zupfinstrumente sollen aber immer
    die Mehrheit bilden. Bewertet werden das Zusammenspiel und die Zupfinstrumente. Mindestens ein Stück soll ausschließlich von Zupfinstrumenten gespielt werden.

  • Es gibt keine Pflichtstücke.

  • Es sollen Stücke aus mindestens zwei musikalischen Epochen dargeboten werden.

  • Die Vorspieldauer muss zwischen 10 – 15 Minuten liegen.

  • Das Wettbewerbsvorspiel ist öffentlich.

  •  Es gilt die Jugend Musiziert-Bewertung. Das bedeutet, dass für jedes Ensemble unabhängige Bewertungszahlen und Prädikate vergeben werden. Dabei gelten die folgenden Zuordnungen.

 

Punkte
 

23-25

20-22

17-19

14-16

11-13

10

Prädikat

1. Preis

2. Preis

3. Preis

mit gutem Erfolg teilgenommen

mit Erfolg teilgenommen

teilgenommen

 

  • Nach dem Wettbewerbs-Auftritt kann es auf Wunsch ein Beratungsgespräch zwischen Jury und Teilnehmer/innen geben. Dies ist rechtzeitig vorher mitzuteilen.

  • Am Ende des Wettbewerbs wird es ein Abschlusskonzert geben, in dem die Preisträger des Wettbewerbs aktiv mitwirken können.

  • Haben Sie noch Fragen? Bitte schreiben Sie an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung

  • Anmeldungen sind ab dem 15. April 2017 möglich, Anmeldeschluss ist der
    15. Oktober 2017.

  • Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Teilnahmegebühr: 30,- Euro pro Person und 25,- Euro pro Person für BDZ-Mitglieder.
    Die Anmeldung des Ensembles ist verbindlich, wenn die Teilnahmegebühr von allen Ensemble-Mitgliedern überwiesen wurde. Einzelheiten werden nach der Anmeldung per E-Mail mitgeteilt.

  • Die Teilnahmeplätze sind begrenzt und werden in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen vergeben.

 

Jury

  • Eine Jury besteht aus drei studierten Instrumentalisten (Gitarre, Mandoline), die erfahren im Umgang mit erwachsenen Amateur-Musiker/innen sind.

  • Die Auswahl der Jury erfolgt durch die beteiligten Kooperationspartner.

 

Ausrichter ist der Bund Deutscher Zupfmusiker Landesverband Nord. Kooperationspartner sind der Bund Deutscher Zupfmusiker (Bundesverband), das Hamburger Gitarren-Forum und das Hamburger Konservatorium.